l
 

leros

Leros Sehenswürdigkeiten Urlaubsorte Leros geschichte Hotels

Leros Sehenswürdigkeiten

 

Information

Villages

Photos

Other Laguages

Leros Festungen: Die Festung Brouzi im Baustil der romischen Periode befindet sich auf den Ruinen der antiken Stadt an der Hafeneinfahrt der Hagia Marina von Leros in Griechenland.
Lakki: Das Denkmal am Strand erinnert an die Versenkung des Torpedobootjagers "Konigin Olga" durch die deutsche Luftwaffe bei einem Angriff am 26 September 1943.
Partheni: Auf einer Anhohe westlich des heutigen Flughafens befand sich nach Vermutung der Archaologen und nach den Inschriften aber auch nach den philologischen Quellen zu urteilen, der Tempel der Gottin Artemis von welchem nur noch sparliche Uberreste erhalten sind. Heute steht dort eine kleine Kapelle. Systematische Ausgrabungen sind noch nicht vorgenommen worden, jedoch fand man dort Stelen aus der hellenistischen Epoche.

Burgen
An einer hervorragenden Stelle, ostlich der Stadt, befindet sich auf dem kahlen Gipfel des Hugels Apitiki auf etwa 300m Hohe die Burg von Leros, welche auch Burg der Muttergottes genannt wird. Erbaut wurde die Burg in der byzantinischen Periode auf den Ruinen der antiken Festung von Leros. Ausgrabungen brachten antike Graber aus dem 7ten Jh v.Chr. ans Tageslicht. Bei feindlichen Angriffen durch Rauber und Piraten zog sich hier die Bevolkerung zum Schutz zuruck. In ruhigen und friedlichen Zeiten lebten die Menschen in den Hausern vor der Festung. Etwa 180 alte Wohnhauser aus der Zeit stehen auch heute noch verlassen und renovierungsbedurftig an diesem Ort. Im Inneren der Burg befindet sich das Kloster der Muttergottes "Kira" (Herrin) (1300), mit bemerkenswerten Fresken. Weiterhin ist dort eine Sammlung von Ikonen, Manuskripten, Taufbecken und einem Epitaph untergebracht von archaologischem, aber auch byzantinisch-kirchlichem Interesse. In bezug auf die Ikone der Muttergottes nehmen die Erzahlungen und Volkslegenden kein Ende.

Kloster und Kirchen
Alte und erwahnenswerte Kirchen auf Leros sind mitunter die Kirchen Christi und des Kreuzes in der Region von Platanos. Von jedoch gro?erem historischem Interesse ist die Kirche der Heiligen Paraskevi wobei es sich einst um die Metropolis der Insel handelte.
In Lakki befindet sich die Kirche des Heiligen Johannes des Theologen die mit den uberwaltigenden Mosaiken aus dem 11ten Jh. zu den wohl wertvollsten auf dem Dodekaneskomplex gehort. Im weiteren Umfeld von Partheni liegt die Kirche des Heiligen Georgios aus dem 10ten Jh., welche mit antikem Baumaterial konstruiert wurde die aller Wahrscheinlichkeit nach vom Tempel der Artemis stammen.
In Strandnahe im Norden befindet sich die Kirche der Heiligen Kioura oder Matrona, die es auf Grund der interessanten Freskenmalereien und alten Ikonen wert ist besichtigt zu werden. Erbaut wurde die Kirche von den politischen Haftlingen wahrend der Diktatur zwischen 1967 - 1974. In unmittelbarer Nahe der Region von Kokkali liegt die Kapelle des Heiligen Isidoros, welche auf einem Felsen im Meer erbaut wurde.
Mit der Kuste ist der Felsen lediglich durch einen kunstlich angelegten Zementpfad von 50 m Lange verbunden. Neben dem Felsen am Meeresgrund kann man noch heute die Ruinen eines antiken Tempels sehen. Der Kustenstrasse in Richtung Suden folgend erreicht man kurz nach der Region Gourna, in der Nahe von Drimona die Kapelle der Muttergottes Gourlomata aus dem 14ten Jh welche interessante Fresken aufweist und mit Bauelementen eines Gebaudes der Antike errichtet wurde.
In der Nahe der Siedlung Xerokambos liegt eine der schonsten Kapellen der Insel. Geweiht ist diese malerische Kapelle der Muttergottes Kavouradena (Kavouras= Krabbe). Sie ist formlich inmitten der Felsen an der Kuste erbaut worden. Die Wahl der Lage ist nicht zufallig, sondern stutzt sich auf eine alte Legende nach welcher ein Fischer der dort nach Krabben suchte die Ikone der Muttergottes in einer Felsspalte fand. Die etwas muhsam zugangliche Kapelle ist uber mehrere Stufen inmitten der Felsen erreichbar.

bucht von alinda

Sonnenuntergang auf leros

burzi agia marina leros

festung von panteli

agia kiura leros

fischer boote

segelboote auf leros

 

 

 

r
0

www.lerosisland.com 2012

s